360°-Rundgang, Blicke wagen!

Diese 360°-Rundgänge geben einen guten Einblick in unsere Tiny-Houses, Bauwagen und Restaurierungen. Schaut euch doch einfach alles selber an, geht in den Vollbildmodus, und bewegt die Maus durch das Innere des Wagens. Ein Klick auf die Portale ermöglicht andere Blickwinkel. Den Grundriss gibt es direkt daneben als Download, zeichnet hier eure Vorstellungen ein.

10m Wagen mit 2 Erkern 42m²

Dieser Wagen mit 42m² Wohnfläche und individueller Inneneinrichtung aus Buche und Ahorn wird von einer Person bewohnt und steht malerisch am Rande einer Obstbaumwiese. Die Kundin ist Köchin und legte besonders viel Wert auf die Gestaltung der Küche, hier findet sich viel Vollholz und eine Menge Platz für den kleinen Grundriss. An die offene Küche mit Spülmaschine, Apthekerschrank, Klapptisch und Gasherd schließt sich ein Duschbad mit Waschmaschine an. Der großzügige Wohn- und Essbereich wird von einem Holzofen aufgeheizt und ist sehr hell durch die großen, dänischen Fenster. Die beiden Raumerweiterungen mit jeweils 5m² behrbergen ein Schlaf- und ein Arbeitszimmer.

Die Holzrahmentüren sind aus Buche und Ahorn gefertigt, die Buche findet sich in vielen Elementen wieder, bspw. bei den Klapptischen oder den Fensterbrettern. Der Bodenbelag ist eine Kieferndielung, die Wände sind aus Dreischachtplatten Fichte/Kiefer für ein flächiges Bild. Die Fenster sind doppelt verglaste Holzfenster die nach außen aufgehen, die Innentüren alle selber gebaut.

11m Wagen mit einem Erker - 38m²

Dieser Wagen mit 38m² wird von einer Lehrerin bewohnt die ihn mit viel Liebe zum Detail eingerichtet hat. Ihre Lieblingsfarbe grau fand sich schon beim Bau an vielen Stellen wieder und auch die Fenster sind einzigartige Schiebefense wie man sie vielleicht aus Amerika kennt.Der Erker ist offen und wird als gemütliche Sitzecke genutzt, von hier aus hat man einen perfekten Blick auf die Küche und den Essbereich. Die Küche ist offen und das Herzstück ist ein altes Buffet der Kundin das von Anfang an eingeplant war. Badezimmer und Eingangsbereich ist durch eine Schiebetür mit sichtbaren Beschlägen vom Rest des Wagens abgegrenzt, Platz für eine Badewanne war auch noch. Eines der Highlights ist das Schlafpodest mit großzügigem Stauraum darunter, auch die Treppenstufen können aufgeklappt und befüllt werden.

Der Fußboden ist aus hochwertiger Eichendielung, die Wände aus Fichte-Fasebrettern, diese wurden auf Kundenwunsch hin grau lasiert. Die Decke wurde mit klassischem Sachsenstab beplankt wie man ihn auch in historischen Wägen findet. Die Fenster sind nach außen aufgehende Holzfenster, außer die beiden im Wohnbereich, hier findet man Sliding Fenster wie in Amerika.

11m Wagen mit einem Erker - 38m² - Rohbau

Der geliche Wagen wie oben, allerdings ohne Einrichtung.

Restaurierung Baustellenwagen mit Dachaufbau

Dieser restaurierte Mannschaftswagen ist nicht mehr wiederzuerkennen, aus einem alten Baustellengefährt wurde eine gemütliche Unterkunft mit Schlafloft, Toilette, Küche und Sitzecke. Hier wurde die bestehende Substanz genutzt um ein kostengünstiges Wochenendhaus nach Kundenvorstellungen zu errichten, ohne komplett bei Null anfangen zu müssen. Das Dach wurde aufgeflext um einen Anbau mit den Maßen 5x2,5x1,5 (LxBxH) darauf zu setzen, dieser Aufbau ermöglicht eine viel effektivere Platznutzung wie man sie von klassischen TinyHouses on Wheels kennt, mit bspw. Schranktreppen mit Stauraum in den Stufen. In der Treppe findet sich auch der Kühlschrank, dem gegenüber eine vollwertige Küche mit viel Platz. Rechts der Küche ist die Toilette und darüber die Schlafetage. Herzstück ist aber die gemütliche Sitzecke mit Blick in den Garten, direkt neben dem schönen Holzofen verspricht sie gemütliche Winterabende.

Auch hier wurde eine Kieferndielung verlegt und Dreischichtplatten an den Wänden verbaut. Restaurierte Elemente wie die Schiebetür zum Badezimmer oder die Fensterläden aus alten Türen sorgen für einen antiken Charme. Die alten Fenster wurden abgeschliffen, die alten Bleche aufbereitet, so wurde so viel wie möglich von der alten Substanz erhalten, auch die alten Haken und Beschläge finden sich in dem Wagen wieder.

10m Wagen mit Überbreite - 30m²

30m² wohngesunde Wohnfläche bietet dieses Modell seinem Besitzer, einem Heilpraktiker aus Norddeutschland. Der große und helle Wohnbereich geht nahtlos über in eine kleine Küchenzeile, dieser gegenüber findet man ein kleines Badezimmer mit Badewanne. Auf der gegenüberliegenden Stirnseite befindet sich ein Schlafzimmer mit großem Podest und offenem Stauraum darunter, abgetrennt durch eine Zimmertür mit Buntglaseinsatz. Die Fensterinnenrahmen sind hier bündig mit den Fensterbrettern eingebaut was eine größere Stellfläche ermöglicht.

Die Wände sind halbhoch mit Fichte-Fasebrettern beplankt, darüber findet sich ein Plattenwerkstoff der mit natürlicher Farbe behandelt wurde. Die Fasebretter finden sich ebenfalls beim Runddach wieder, auf dem Boden ist ein Eichenparkett verlegt. Die Fenster sind dänische Flügelfenster die nach außen aufgehen um Platz zu sparen, Dachbelag ist hier eine Plane, nicht wie sonst üblich Zinkblech.

10m Oberlicht und Tiefbett - 30m² + Schlafloft

Dieser Wagen ist sehr besonders, nicht nur wegen dem Tiefbettfahrgestell! Neben dem besonders niedrigem, fahrbaren Unterbau, der eine Raumhöhe von 3,4m ermöglicht, ist das Oberlichtdach mit Buntglas eine weitere Besonderheit. Auch ein Schlafloft, erreichbar über eine hölzerne Schranktreppe, lässt sich hier unterbringen und lädt zur Entspannung mit schöner Aussicht ein. Aber Achtung an alle Loftbesitzer! Wer nur einen Holzofen hat wird sich über den Temeraturunterschied im Winter vielleicht erschrecken, hier bieten sich modernere Heiz- und Lüftungslösungen an, oder wenigstens ein, zwei Fenster für alle die lieber kalt schalfen und ein Loft wollen.

Fast nur Vollholz, dieser Wagen riecht traumhaft! Die Badewanne macht besonders Spaß, auch wenn das ganze Holz drumherum natürlich zu etwas mehr Vorsicht verpflichtet. Für ausreichendes warmes Wasser sorgt der 120l Boiler, gekocht wird mit Gas, als Heizalternativ gibt es noch eine Infrarotheizung, der Wagen benötigt also keinen Starkstromanschluss in dieser Ausführung. Der Boden ist teilweise Kiefer, teilweise Eiche, die Wände und das Dach sind innen komplett mit Fichte verkleidet.
Top